. .
German
 | 
Wissenswertes

weitere Projekte mit Vinavomin in Vietnam:

Vinacomin Tower, Hanoi

ZWP Ingenieur-AG
Planung und Objektüberwachung für Technische
Gebäudeausrüstung, Gebäudemanagement und Umweltschutz

Bürogebäude

Vinacomin Tower, Halong, Vietnam


Projektdaten

Auftraggeber: The Infrastructure and Realestate Department of Vietnam Nation Coal Mineral Industries Group

Architekt: Henn Architekten

Kosten TGA netto €: 12.217.000,00

Leistungszeit: 2010

Leistung: Planung, Sanitärtechnik, Sprinklertechnik, Heizungstechnik, Raumlufttechnik, Kältetechnik, Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Fördertechnik, Gebäudeleittechnik, Mess-, Steuer- und Regeltechnik, Gebäudeautomation, Außenentwässerung, Grundleitungen, Löschanlagen, Thermische Simulation, Anlagensimulation, Studie


Der staatliche vietnamesische Bergbaukonzern Vinacomin (Vietnam National Coal and Mineral Industries Group) plant die Errichtung eines Bürohochhauses in Halong.

Der geplante 24-stöckige Glasturm wird neben dem in Hanoi gelegenen Hauptsitz des Konzerns die zweitgrößte Niederlassung.

Besondere Herausforderungen an die Haustechnik stellen die in der Halong-Bucht herrschenden klimatischen Bedingungen. Das dort vorherrschende tropische Wechselklima stellt insbesondere in der heißen und feuchten Periode von Mai bis Oktober besondere Anforderungen an die zur Klimatisierung eingesetzte Technik. Aufgrund der vollflächig geschlossenen Glasfassade ist eine Einbringung von aufbereiteter Außenluft über Lüftungszentralgeräte vorgesehen. Zur Optimierung der Energiekosten werden alle Lüftungsgeräte mit hocheffizienten Enthalpierückgewinnungs-systemen ausgestattet. Zur weiteren Klimatisierung des Gebäudes kommen kaltwassergekühlte Induktionsgeräte zum Einsatz. Die Kälteleistung von ca. 3,5 MW wird mittels Kältemaschinen erzeugt und in Eisspeichern vorgehalten. Neben den Büroflächen werden in den unteren Geschossen ein Foyer sowie große Besprechungs- und Meetingbereiche vorgesehen. Zusätzlich wird in den oberen Geschossen eine Küche sowie ein großer Kantinenbereich errichtet. Die gesamte Elektroversorgung ist mit einer 100%-igen Redundanz ausgestattet. Hierzu werden zusätzlich 2 x 50% Leistung in Generatoren installiert. Die Planung der Nachrichtentechnik für das Gebäude umfasst Videoüberwachungsanlagen, Schrankenanlagen, Brandmeldeanlagen, ELA-Anlagen sowie eine Sicherheitsbeleuchtungsanlage. 


3D-Grafiken: © Henn Architekten



Klicken Sie hier, um diese Seite zu drucken.Seite drucken