. .
German
 | 
Wissenswertes

siehe auch:

LuxConnect DC2

Schlagworte:

Rechenzentrum

Daten- und Kommunikationszentrum

Multi-TIER-Datacenter

Photovoltaik

ZWP Ingenieur-AG
Planung und Objektüberwachung für Technische
Gebäudeausrüstung, Gebäudemanagement und Umweltschutz

Industrie und Rechenzentren

LuxConnect DC1.1 + DC1.2, Luxemburg


Projektdaten LuxConnect DC1.2

Erweiterungsbau DC1.2

Auftraggeber: LuxConnect S.A. Luxembourg

Projektsteuerung: HUBER Ingenieurgesellschaft für Projektsteuerung und Wertermittlung, Saarbrücken

Architekt: SOGEDEC Société Générale D’Études et de Coordination, Luxembourg sowie m3 Architectes, 15, rue Wurth-Paquet, L-2737 Luxembourg

Leistungszeit: 2009 bis 03/2011

Kosten TGA netto €: 20.772.000,00

Leistung: Planung und Objektüberwachung, Sanitär-, Heizungs-, Lüftungs-, Kältetechnik, Elektro- und Nachrichtentechnik, Fördertechnik, Gaslöschanlagen, Gebäudeautomation


Projektdaten LuxConnect DC1.1

Neubau Daten- und Kommunikationszentrum in Bettembourg DC1.1

Auftraggeber: LuxConnect S.A. Luxembourg

Projektsteuerung: HUBER Ingenieurgesellschaft für Projektsteuerung und Wertermittlung, Saarbrücken

Architekt: SOGEDEC Société Générale D’Études et de Coordination, Luxembourg

Leistungszeit: 2007 bis 2009

Kosten TGA netto €: 21.587.000,00

Leistung: Planung und Objektüberwachung, Sanitär-, Heizungs-, Lüftungs-, Kältetechnik, Elektro- und Nachrichtentechnik, Fördertechnik, Gaslöschanlagen, Gebäudeautomation


Neubau und Erweiterung eines Daten- und Kommunikationszentrums mit einer Rechenzentrumsfläche im DC1.1 von 8x324 m² und im DC1.2 von 4x324 m²

Das in Luxemburg angesiedelte Datenzentrum, bestehend aus zwei Gebäudeteilen, dem DC 1.1 und dem DC 1.2, ist für eine hohe Verfügbarkeit ausgelegt, um Rechenzentrumsflächen an Unternehmen zu vermieten, die sensible Daten, welche jederzeit verfügbar sein müssen, zu verarbeiten. Die Energieversorgung, Verkabelung bis zum Rack,  Kühlwasserbereitstellung in den Rechenzentrumsflächen und Klimatisierung der zentralen Räume für die Infrastruktur sind doppelt für die jeweils benötigte Leistung ausgelegt. Berücksichtigt wird daher die Versorgung mit Strom und Kälte nach TIER III. Bei diesem Versorgungsstandard wird das Strom- und Kälteversorgungssystem zweipfadig als aktives 2n-System ausgelegt. Beide Systeme versorgen gleichzeitig die Computerausrüstung. Bei den UPS-Anlagen wird jedes System zusätzlich noch einfach redundant ausgelegt, so dass hierfür die UPS-Versorgung 2(n+1) beträgt. Im DC 1.1 (Daten Center) beträgt die bereitgestellte elektrische Leistung sowie Kühlleistung pro m² Rechenzentrumsfläche 1.500 W/m². Im DC1.2 soll es in den RZ-Räumen möglich sein, wassergekühlte Racks aufzustellen. Die hierfür bereitgestellte elektrische Leistung sowie Kühlleistung pro m² Rechenzentrumsfläche beträgt 750 kW/Raum bzw. 2.315 W/m².


Fotos:© Solveig Böhl (ZWP Ingenieur-AG)


Klicken Sie hier, um diese Seite zu drucken.Seite drucken