trivago, Düsseldorf

Bauherr: IMMOFINANZ Medienhafen GmbH, Köln

Architekt: sop architekten GmbH, Düsseldorf

Leistungszeit: 2015 bis 2018

Leistung: Planung (Lp. 1-7), Sanitärtechnik, Heizungstechnik, Raumlufttechnik, Kältetechnik, Sprinklertechnik, Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Fördertechnik, Gebäudeautomation, Kühldecken, Sicherheitskonzept, Medientechnik, Beleuchtungskonzept

Die organische Form des Gebäudes wird vom Beleuchtungskonzept aufgenommen. Die schlanken Pendelleuchten zur Ausleuchtung der Arbeitsbereiche folgen der Kubatur des Gebäudes. Eine zusätzliche Wandbeleuchtung mit Einbaudownlights untermalt die Architektur. Die Leuchten lassen sich entsprechend dem Tageslichteintrag und Anwesenheit steuern. So wird das Tageslicht sinnvoll genutzt und Co2 gespart.

Die Planung von Pendelleuchten ermöglicht einen flexible Büroplanung. Die Konferenzräume sind mit Einbaudownlights geplant. Das Produkt zieht sich formal zurück und tritt nicht in den Vordergrund. Die Besprechungsinseln und Teeküchen heben sich gestalterisch von den übrigen Bereichen ab. Hier sind Leuchten in zwei unterschiedlichen Größen, in verschiedenen Farben und als Halbeinbau und Einbau geplant. Die Anordnung der Leuchten ist spielerisch. Das Beleuchtungsniveau ist gegenüber den Arbeitsbereichen und Konferenzbereichen runtergesetzt.

weitere Informationen zum Projekt trivago, Düsseldorf

Visualisierungen: © sop GmbH & Co. KG, Düsseldorf