Munich Re, München

Auftraggeber und Bauherr: Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München

Architekt: sauerbruch hutton, Berlin

Leistungszeit: 2009 bis 2015

Leistung: Planung und Objektüberwachung, Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechnik, Gebäudeleittechnik, Mess-, Steuer- und Regeltechnik, Elektro- und Nachrichtentechnik, Fördertechnik, Sprinklertechnik, Thermische Simulationen, Energiekonzept, Pre-Assessment

Das bestehende Bürogebäude von Munich Re im Herzen Münchens soll einer kompletten Sanierung und Modernisierung unterzogen werden. Der architektonische Entwurf wurde vom Büro sauerbruch hutton in Berlin entwickelt. Neben einer neuen Fassade wurden die kompletten inneren Strukturen neu entwickelt. Die Büroräume erhalten eine Kühldecke, welche im Winterbetrieb zur Beheizung nutzbar ist. Additiv wurden für die natürlich lüftbaren Büroräume auch mechanische Lüftungseinrichtungen geplant, um eine Wärmerückgewinnung aus der Abluft zu ermöglichen. Insbesondere im Bürobereich wurde der Tageslichtnutzung größte Priorität gegeben. Bei Veränderungen der Bürotrennwände kann ohne Installationsaufwand die Technik den neuen Raumflächen angepasst werden, was durch Umschlussarbeiten am Kälteverteiler in der Flurdecke sowie Umprogrammierung des BUS-Systems für Beleuchtung und Raumkonditionierung ermöglicht wird. Im Zuge der Vorplanung wurde ein Energiekonzept entwickelt, dass nach einer Voruntersuchung für eine DGNB-Zertifizierung einen Gesamterfüllungsgrad von 82% aufwies. Darüber hinaus wurden Thermische-CFD-Simulationen für das Atrium und Klimasimulationen in den Büros durchgeführt.

3D-Grafiken: © sauerbruch hutton und ZWP Ingenieur-AG