Sportpark Freiham

Auftraggeber: Landeshauptstadt München, Referat für Bildung und Sport

Architekt: Georg Scheel Wetzel Architekten, Berlin

Leistungszeit: 2016 bis 2019

Leistung: Planung, Sanitärtechnik, Heizungstechnik, Raumlufttechnik, Kältetechnik, Gebäudeautomation, Außenentwässerung, Badetechnik

In München-Freiham ist direkt neben einem neuen Bildungscampus der neue Sportpark Freiham realisiert worden. Das hochmoderne Sportareal bietet zwei Dreifachhallen mit je 500 Tribünenplätzen, dazu ein Schulschwimmbad und eine Gaststätte. Der Sportpark Freiham beinhaltet zudem eine Leichtathletikanlage, eine Beachanlage sowie drei Kunstrasenplätze und weitere Rasenplätze, die für unterschiedliche Nutzungen freigegeben sind. Der gesamte Sportpark wurde dabei inklusiv gebaut, das bedeutet, dass unter anderem ein Orientierungssystem für Menschen mit Behinderung zur Verfügung steht. Verbreiterte Räume, Türen und Zugänge und Einstiegshilfen in der Schwimmhalle sind ebenfalls umgesetzt worden. Das Sportbecken verfügt über einen hälftigen Hubboden mit 312,5 m² mit einem Badewasseraufbereitungsvolumen von 189 m³/h. Zum Auftragsumfang von ZWP gehörte neben der Planung der Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärtechnik auch die Schwimmbadtechnik inkl. Hubboden sowie die Be- und Entwässerung der Außenanlagen. Die Wärmeversorgung erfolgt aus dem Fernwärmenetz der Stadtwerke München.

Fotos: © Stefan Müller Fotografie