News

1. Preis für den Wettbewerb „Neubau Campus Bockmühle“ in Essen-Altendorf

Wettbewerbe

Im Wettbewerbsverfahren für den Neubau einer 6-zügigen Gesamtschule mit Sporthalle wurde der Beitrag des Pariser Architekturbüros Chartier Dalix SAS als Generalplaner mit inFABric architectes als bilinguales deutsch-französischsprachiges Büro mit dem 1. Preis ausgezeichnet. Mitglied des Generalplanungsteams war neben der ZWP Ingenieur-AG (technische Gebäudeausrüstung und Energiekonzept) auch noch das Büro urbanegestalt aus Köln (Landschaftsarchitektur) sowie die imagine structure GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main (Tragwerksplanung).

Südlich der Altendorfer Straße liegt das Grundstück der Gesamtschule Bockmühle, zu dem zwei Baufelder mit insgesamt 30.000 Quadratmetern Fläche gehören. Auf diesen soll innerhalb der nächsten fünf Jahre der neue Schulcampus entstehen, der das bisherige Schul- und Sporthallengebäude ersetzen wird. Der Entwurf sieht einen dreigliedrigen Schulkomplex mit Sporthalle vor. Komplettiert wird der Campus durch eine große Freifläche, dem neuen Quartierspark. Die Jury würdigte unter anderem das überdurchschnittlich gute Energie- und Nachhaltigkeitskonzept. Aufgrund Photovoltaik-Eigenstromnutzung verfügt der zukünftige Campus über ein hohes CO2-Einsparpotenzial und kann in Kombination mit einem geringen Endenergiebedarf zu einer positiven CO2-Bilanz im Betrieb führen. Zudem ist der Anteil nachwachsender Rohstoffe sehr hoch.

Visualisierung: © Chartier Dalix SAS