News

2. Preis für den Wettbewerb für das sogenannte „Millennium Areal“ in Frankfurt am Main

Wettbewerbe

Zusammen mit den Architekten des dänischen Architekturbüros Cobe und dem Team von Werner Sobek freuen wir uns über den zweiten Platz im international besetzten Realisierungswettbewerb für das Hochhausensemble auf dem sogenannten „Millennium Areal“ in Frankfurt am Main. CA Immo hatte in Kooperation mit der Stadt Frankfurt für das rund 8.700 Quadratmeter große Wettbewerbsareal ein gemischt genutztes Gebäudeensemble ausgelobt, bestehend aus zwei Hochhäusern mit circa 280 und 150 Metern Höhe, in Verbindung mit einer Blockrandbebauung. Damit entsteht zukünftig in Frankfurt Deutschlands höchstes Hochhaus. Der Architekturentwurf von Cobe sieht zwei kompakte, asymmetrisch zylindrische Hochhäuser vor, die eine optimale Aussicht und gute Sonneneinstrahlung bieten bei gleichzeitig verringerten Windlasten. Zudem richtet sich die thermische Qualität der Gebäudehülle nach dem neuen Gebäudeenergiegesetz (GEG). Das Energiekonzept des Entwurfs von Cobe enthält unter anderem eine Energiezentrale für Heizung und Kühlung in Verbindung mit Hybrid-Rückkühltürmen zur Kühlung, eine polyvalente Wärmepumpe mit Abwärmenutzung für maximale Effizienz, einen thermischen Langzeitspeicher (Geothermie) und zudem ist der Einsatz von großflächigen Photovoltaikanlagen in den Fassaden vorgesehen.

Visualisierung: © Cobe Architects