News

BIM2SIM: Strömungssimulation

Unternehmen

In unserem vierten Beispiel aus der Reihe „BIM2SIM“ zeigen wir eine Simulation einer Tiefgarage, die unter anderem für die Planung einer bedarfsgerechten Auslegung der Dämmung hilfreich ist. Im ersten Schritt wurde eine thermische Simulation als stundenweise Ganzjahressimulation mit den örtlichen Winterextremwerten vom DWD erstellt. Innere Wärmelasten wie Pkws wurden hierbei vernachlässigt. Die großen inneren Speichermassen, das Erdreich sowie die Vorgaben der Lüftung wurden berücksichtigt. Aus dem Jahresgang wurde ein kritischer Moment bestimmt und die Oberflächentemperaturen als Randbedingung in der CFD angesetzt. In der CFD wurden in der Tiefgarage nicht nur die Abluftschächte, sondern auch die Nachströmöffnungen sowie die Luftverteilung mittels Jetfans miteinbezogen. Damit konnte über die große Fläche eine Bewertung bezüglich Rohrbegleitheizung und Dämmungsdicke nach EnEV 2016 erstellt werden. Im Bild: Die Streamlines sind über die Luftgeschwindigkeit skaliert. Die Schnittebene der Raumlufttemperatur ist als Höhenprofil visualisiert; kleinere Temperaturen (blau) liegen niedriger, größere Temperaturen (rot) liegen höher.

Einen Überblick über unsere Leistungen im Bereich „Simulation“ gibt es hier.

Visualisierung: © ZWP Ingenieur-AG