News

Spatenstich für das Projekt „Upbeat“ in der Berliner Europacity

Projekte

Für den Hochhauskomplex „Upbeat“, der in der Berliner Europacity bis 2025 entsteht, hat der Spatenstich letzte Woche stattgefunden. Das nachhaltige Neubauprojekt der CA Immo, entworfen nach den Plänen von Kleihues + Kleihues, wird über rund 35.000 qm Mietfläche verfügen. Die Räumlichkeiten werden zukünftig von der Deutschen Kreditbank AG als Exklusivmieter genutzt. Mit dem „Upbeat“ wurde ein optimaler Standort für ihren zukünftigen DKB-Campus gefunden. In enger Zusammenarbeit zwischen der CA Immo und der DKB wird das Hochhausprojekt als konsequent nachhaltige und volldigitalisierte Immobilie entwickelt. Die ZWP Ingenieur-AG hat dazu mit der CA Immo und den Architekten von Kleihues + Kleihues ein passendes Konzept für die technische Gebäudeausrüstung geplant mit Blick auf Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und Digitalisierung. Mittels hocheffizienter Anlagentechnik und der Nutzung von regenerativen Energieträgern wird „Upbeat“ den Jahresprimärenergiebedarf des Gebäudeenergiegesetzes deutlich unterschreiten. Es wird eine DGNB-Zertifizierung in mindestens Gold angestrebt. Zudem sieht das gebäudetechnische Konzept höchste Standards bei den Belüftungssystemen und bei der Lufthygiene vor. Der Fokus liegt auf einem gesteigerten Wohlbefinden für die zukünftigen Nutzer, eine WELL Core Zertifizierung in Gold soll erreicht werden. Um technologisch fortschrittlich zu sein, wird „Upbeat“ im höchsten Maße digital vernetzt werden und über ausfallsichere Konnektivität verfügen. Vorgesehen ist ein WiredScore Zertifikat in Platin.

Visualisierung: © CA Immo