Waldorf Campus Berlin

Auftraggeber: Freunde der Johannes-Schule-Berlin e.V. / Verein zur Förderung der Waldorfpädagogik

Architekt: Kersten + Kopp Architekten, Berlin

Kosten TGA netto €: 1.500.000,00

Leistungszeit: 2013 bis 2016

Leistung: Planung und Objektüberwachung, Sanitärtechnik, Heizungstechnik, Raumlufttechnik, Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Energieversorgungskonzepte, Grundleitungen

Eingebettet in ein heterogenes Stadtgefüge zwischen umgebender Wohnbebauung und angrenzenden Sportflächen ist mit der 3-geschossigen Johannesschule und dem zweigeschossigen Kindergarten- und Hortgebäude ein neuer Lebens- und Lern-Ort entstanden. Das neue Schulgebäude wurde, im Sinne eines nachhaltigen CO2-neutralen Ansatzes, in Holzbauweise errichtet. Das Kellergeschoss, die Treppenräume und die Sanitärkerne sind als Stahlbetonkonstruktion ausgeführt. Im weiteren Verlauf wird die Johannesschule durch weitere Bauabschnitte ergänzt werden: Mit dem Rudolf-Steiner-Berufsbildungszentrum, einer Sporthalle und einer Aula wird der Campus komplettiert. Die Infrastruktur wird schrittweise erweitert. Das Energiekonzept sieht die Versorgung aller fünf Gebäude in ähnlicher Bauweise aus einer Heizzentrale und aus einer Mittelspannungsstation vor. Wir wurden in Ergänzung des Schulbaus mittlerweile auch mit der Planung der weiteren Bauabschnitte beauftragt.

Das gesamte Haustechnikkonzept basiert auf der Prämisse, die Technik so einfach und intuitiv wie möglich zu halten. Die Fassaden der Johannesschule bieten mit hochwärmedämmenden Isolierverglasungen als Holzfensterkonstruktionen großzügige Bezüge zum Außenraum. Aufgrund der Holzbauweise dient die gesamte Stärke der Außenwandkonstruktion als Gebäudedämmung, so wurde ein niedriger Energiestandard bei gleichzeitig moderaten Bauteilstärken erreicht. Im Innenraum wurde die Technik in die Holzbauweise so integriert, dass die hölzernen Wandoberflächen weitestgehend sichtbar belassen werden konnten. Die Flügel beinhalten auf allen Etagen die Klassenräume, Werkstätten, künstlerische Räumlichkeiten und naturwissenschaftliche Bereiche. Im Erdgeschoss befinden sich das Foyer, ein Speisesaal und der Küchenbereich.

© Fotos: format 2d, Bingen am Rhein